Was soll das hier?

Noch ein Blog, der über astronomische Abenteuer schreibt? Ja genau! Doch dieser Blog verzichtet auf große wissenschaftliche Abhandlungen. Denn das verstehe ich meistens selbst nicht. Ich bin weder studierter Physiker, noch war ich eine Leuchte in Mathe, noch habe ich Ahnung vom Programmieren.

Aber ich bin ein großer Astronomie-Fan. Und das noch nicht einmal so lange. Erst seit ein paar Jahren interessiere ich mich für den Nachthimmel und alles, was dahinter steckt. Und ich liebe es zu schreiben. Daher lag es nahe, beides zu kombinieren. Als Planetenwanderer schreibe ich einfach über alles, was mir Lust und Laune bereitet und irgendwie mit Astronomie zu tun hat. Gravitationswellen einfach erklären? Gerne! Rezensionen von Science-Fiction-Literatur? Nichts lieber als das. Praktische Tipps zum Beobachten von Himmelsobjekten? Kommt sofort!

Komplizierte Sachverhalte verständlich aufbereiten und eine universelle Seite mit den faszinierendsten Informationen über das Weltall bieten – das ist das Ziel von diesem Blog (auch wenn ich grad am Anfang stehe und es noch ein paar Jahre dauern wird…). Auf unverständliche Zahlen wird verzichtet, es sei denn, ich kann sie mit einem alltäglichen Gegenstand verdeutlichen. Sollte euch mal ein Fehler auffallen, nehmt es mir nicht übel. Die passierten sogar Einstein. Über einen Hinweis freue ich mich und der Fehler wird direkt korrigiert.

Der Blog soll einfach Spaß machen – euch und mir.

Advertisements